Zeit zum Anbandeln

Förderaktion

Ziel der Initiative

Durch verschiedenfarbige Armbänder soll es den Organisatorinnen und Organisatoren von Jugendveranstaltungen erleichtert werden, die Bestimmungen des Burgenländischen Jugendschutzgesetzes hinsichtlich der Abgabe von Alkohol an Jugendliche einzuhalten.

Verwendungshinweis

Die Bänder sollten an einer zentralen Stelle (Eingangs- bzw. Kassenbereich) gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises ausgeteilt und deren Anbringen am Handgelenk durch eigenes Personal durchgeführt oder zumindest überwacht werden. Der Einlass zur Veranstaltung erfolgt für Jugendliche nur mittels Kontrollband.

Bei den Veranstaltungen dürfen Rauchwaren und Alkohol nur an hierfür berechtigte Personen verabreicht werden (Hinweis: ab 1.1.2019 ist der Erwerb, Besitz und Konsum von Rauchwaren und Getränken, die gebrannten Alkohol enthalten, auch für 16 bis 18-jährige Personen verboten beziehungsweise ist es untersagt, die genannten Erzeugnisse an diese abzugeben).

Die Bänder sind so beschaffen, dass sie nach dem erstmaligen Anbringen nur durch Zerstörung wieder abgenommen werden können. Einer Manipulation soll somit entgegengewirkt werden. Die Bänder sind durch ein Farbleitsystem gekennzeichnet. Für die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung sind dabei drei verschiedene Farbkategorien vorgesehen:

 

AltersgruppeFarbeBerechtigung zum Erwerb und Konsum von Alkohol und Rauchwaren
unter 16rotkeine Berechtigung
16 bis 18orangenur weicher Alkohol (zB Bier und Wein), kein harter Alkohol (Spirituosen) - auch nicht in Form von Mischgetränken, keine Rauchwaren
über 18grünkeine Einschränkung

Bestellmöglichkeit

Die Übermittlung der Bänder an die jeweiligen örtlichen Veranstalterinnen und Veranstalter erfolgt auf Anforderung über die Homepage des Landesjugendreferats mittels Online-Bestellformular (siehe graue Infobox).

Hinweis: Die seitens des Landesjugendreferates bereitgestellten Bänder unterstützen die Veranstalterinnen und Veranstaltern von Jugendevents, entbinden diese aber nicht von der Pflicht, die Einhaltung der Bestimmungen des Burgenländischen Jugendschutzgesetzes gegebenenfalls mit weiteren geeigneten Mitteln zu überwachen.

Links

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBestellformular

 

Öffnet externen Link in neuem FensterGEMEINSAM.SICHER bei Veranstaltungen

Ein Praxisleitfaden für Veranstalter (WKO)


Downloads

Leitet Herunterladen der Datei einInfoblatt


Infos

Raphaela Schneider

T: 02682/600-2903

E: raphaela.schneider(at)bgld.gv.at