Integrationsprojekte

Förderung

Teilnahmeberechtigung

Gefördert werden von burgenländischen GemeindejugendreferentInnen und/oder burgenländische Jugendorganisationen organisierte Projekte mit dem Ziel, das Thema Integration auf verschiedenste Weisen aufzubereiten. Die Zielgruppe sind die burgenländischen Jugendlichen in den Gemeinden.

Projekte (auch bereits laufende) können beim Fördergeber eingereicht werden.

Mögliche Aktionen, zum Beispiel:

  • Konkrete Informationen für Jugendliche bezüglich Migrationsthematik (Infoabend, Diskussionsveranstaltungen, usw...)
  • In Ortschaften, in denen jugendliche Flüchtlinge untergebracht sind, gemeinsame Aktionen und Aktivitäten (z.B. Sportveranstaltungen, gemeinsame Ausflüge, gemeinsame Feste, usw...)

Förderungsvoraussetzungen

  • Das Förderansuchen-Formular (im Anhang oder auf der Homepage www.ljr.at) muss ordnungsgemäß und vollständig ausgefüllt werden.
  • Die Ausschüttung des Förderbeitrages von max. 500 Euro erfolgt nach Übermittlung der Original-Rechnungen und Original-Zahlungsbelegen (Unterlagen werden vom Landesjugendreferat rückübermittelt).
  • Die Förderempfängerin/der Förderempfänger erklärt sich einverstanden, dass ihr/sein Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Bewertungskriterien

Die eingereichten Projekte werden nach zwei Kriterien bewertet:

  • Engagement
  • Kreativität

Bewerbungsfrist

Das Förderansuchen kann bis spätestens Ende Oktober 2018 mit dem Förderansuchen-Formular eingereicht werden.

Fördergeber

Amt der Burgenländischen Landesregierung, Landesjugendreferat, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt. post.a7-jugend@bgld.gv.at

Förderhöhe

Es werden maximal 500 Euro pro Projekt vergeben.

 

 

Downloads

Leitet Herunterladen der Datei einFörderansuchen


Infos

Erich Lackner

Tel.: 02682/600-2424

Email: erich.lackner@bgld.gv.at